Abnehmen mit der Dash Diät – Beste Diät 2013

Das Nahrungsmittelangebot ist unüberschaubar groß und noch lange weiß nicht jeder, was es für einen gesunden Körper und Geist zu essen gilt. Ist es bereits zu spät und die Suche nach der richtigen Diät beginnt, wird es so richtig kompliziert – von der Schokoladen über die Almased-Turbo-Diät bis zur Steinzeit-Diät ist alles dabei. Geheimtipp: Eine gesunde Lebensweise schlägt jede temporäre Umgewöhnung der Essgewohnheiten und unterstützt die DASH-Ernährung. Ein Konzept, wie eine Kampfansage an westliche Essgewohnheiten und Zivilisationskrankheiten. Weg von verarbeiteten, Nährstoffarmen Lebensmitteln, hin zu naturnaher Nahrung.Dash Diät

Was ist eine DASH Diät?

DASH ist ausgeschrieben “Dietary Approach to Stop Hypertension“. Übersetzt bedeutet das “Diät zum Stoppen von Bluthochdruck“. Parallel zum Senken des Bluthochdrucks, hilft DASH, den Cholesterinspiegel zu verbessern und Diabetes vorzubeugen. Somit ist es wirksam gegen die Folgen einer Ernährungsweise, die typisch für Industrieländer ist und häufig auf Lebensmitteln basiert, die dem Körper nicht gut tun, darunter ungesunde Fette, viel Zucker, Weizenprodukte und der vermeintliche Luxus verarbeiteter Nahrung.

Die Dash Diät wurde von Ernährungsexperten aus den USA entwickelt und von einem Doktorenausschuss zur gesündesten Diät 2013 gewählt. Durch eine gesamte Umstellung der Ernährung, wird der Fokus auf einen vorbeugenden Lebensstil gelenkt – weg von der Priorität des reinen, schnellen Kiloverlusts, denn letzteres kommt dann von ganz alleine und der Jojo-Effekt bleibt im Gegensatz zu anderen Diäten bei einer langfristigen Ernährungsänderung ebenfalls aus. Eine Kettenreaktion, ausgelöst von Gesundheit: Durch Gewichtsüberschuss verursachter Blutdruck wird gesenkt, als Folge daraus das Risiko für Herzinfarkt, Herz-Kreislauf Erkrankungen und Schlaganfall. Noch dazu ist akribisches Kalorienzählen bei der Dash Diät nicht vorgesehen, auf kalorienreiche Lebensmittel wird weitestgehend verzichtet und müssen den Sattmachern weichen.

Abnehmen mit der Dash-Diät im Detail

Der Durchschnittsdeutsche nimmt täglich bis zu 3,5 Gramm Salz zu sich – viel zu viel. Durch einen hohen Konsum von Salz steigt die Wassereinlagerung im Körper, was in Bluthochdruck resultiert. Gleichzeitig wird die Zunahme von Kohlenhydraten gesenkt, Zucker und stärkehaltige Gemüse aus dem Speiseplan verbannt, auf gesättigte Fette verzichtet. Wertvolle ungesättigte Fette und Öle hingegen wirken sich positiv auf den Blutdruck aus und sind damit geeignet für die Diät.

Die Dash-Diät kann in zwei Phasen Abnehmen mit der Dash Dätausgeführt werden. Die erste Phase konzentriert sich primär auf gesunden Gewichtsverlust, der entgegen der Prinzipien gewöhnlicher Crash-Diäten stattfindet. Somit wird die Kohlenhydratzufuhr runtergeschraubt und auf kalorienreiche Produkte aus Weizen, Obst mit viel Fruchtzucker und Zucker allgemein verzichtet. Proteine aus fettarmen Quellen füllen die Teller und Gemüse ohne hohen Stärkeanteil ebenso.

Wird mit der ersten Phase begonnen, muss die folgende Liste den genannten Richtlinien entsprechend angepasst werden.

  • Prädestiniert für eine gesunde Ernährung und passend in das DASH-Schema sind Produkte aus Vollkorn-Getreide, dazu zählen Haferflocken, Vollkorn-Nudeln, dunkler Reis und Vollkornbrote.
  • Hülsenfrüchte und andere eiweißreiche Gemüse sind ebenfalls in den Speiseplan einzubauen.
  • Frisches Obst als Vitamin-und Energiequelle, aber auch Obstsaft kann genossen werden.
  • Fettarme Milchprodukte sind vorzuziehen, beispielsweise Joghurt, Quark, Milch und Käse.
  • Wer kein Vegetarier ist, der setzt auf Rind, Geflügel und magere Fischsorten.
  • Gute, ungesättigte Fettquellen in Form von Nüssen (Achtung, nicht übertreiben), Hülsenfrüchten, Soja-Produkten und Samen sind zu empfehlen. Raps-und Olivenöl machen sich gut für eine gesunde Ernährung und als ein Butterersatz sollte Margarine auf dem Brot landen.
  • Zu guter Letzt kommen wir zu den Süßigkeiten. Wer auf Bonbons verzichten kann, der weicht besser auf einen Teelöffel Honig aus, wer dennoch seinen Naschkram möchte, der hält sich an etwa zehn Gramm pro Tag.

Für wen ist die Diät das Richtige?

Wer die nötige Disziplin aufbringen kann, seine Essgewohnheiten umzukrempeln, der wird Erfolg haben, mit einer der besten Diäten gegen Fettleibigkeit und gesundheitliche Probleme. Nicht umsonst ist diese Ernährungsform auf dem Vormarsch und wird von Experten vertreten. Positive DASH Diät Erfahrungen machen sich ebenso breit im Netz. Die Erfahrungen beschränken sich nicht nur auf körperliche Veränderungen, denn die Ernährung spielt eine grundlegende Rolle für die Leistungsfähigkeit und das allgemeine Wohlbefinden.

Und auch die Auswirkungen auf den Blutdruck sind nicht von der Hand zu weisen. Schließlich war das Blutdrucksenken zunächst der Plan, als die Diät 2003 entwickelt wurde. Nachdem Patienten mit Bluthochdruck nach achtwöchiger DASH-Ernährung einen Rückgang im systolischen Wert um etwa 11 Punkte aufzeigten und im diastolischen um 5 Punkte, war der gewünschte Effekt nicht mehr zu bestreiten.

Schatz, meine Hose rutscht! Wie Sie ohne Diät genussvoll abnehmen.
  • Dr. Andreas Schweinbenz
  • Vibono Books
  • Auflage Nr. 8. (01.12.2011)

Fazit

Wer blutdrucksenkende Medikamente leid ist, vorbeugend einer der oben genannten Krankheiten leben möchte, oder gesund Gewicht verlieren will, der ist gut bedient mit der DASH Lebensweise. Mit ein wenig Hintergrundwissen zur richtigen Ernährung, kann direkt durchgestartet werden.

Wer jedoch möglichst schnell abnehmen möchte, um jeden Preis, der ist hier an der falschen Adresse. Die besten Varianten sind oftmals nicht die Schnellsten, aber die Nachhaltigsten. DASH funktioniert für das Ziel, Gewicht zu verlieren und eine langfristig gute Gesundheit aufrecht zu erhalten – das sollte doch Jedermanns Bestreben sein, richtig?

Share it!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Leave a Reply