Abnehmen mit Shakes

Abnehmen mit Shakes

Es gibt viele übergewichtige Personen, die mit allerlei Diäten (erfolglos) versucht haben dauerhaft an Gewicht zu verlieren, leider ist es meist deswegen nicht von Dauer, da man nicht ausreichend auf die Physiologie des menschlichen Körpers eingeht. Man sollte auf seinen Körper achten und hören. Nichtsdestotrotz sollte man ihm ab und an mal widersprechen, nämlich dann wenn er sich wieder ungesund ernähren will. Eine Diät sollte ohne Hunger durchgeführt werden, dem Körper sollen viele Vitamine und Aminosäuren zugeführt werden, außerdem braucht er zum Erhalt des Muskelgewebes Proteine.

Gesund Abnehmen (mit Shakes)

Der Grundumsatz eines jeden Menschen ist individuell wie jeder Mensch individuell in seinem Wesen ist. Um einen Abnehmerfolg herbeizuführen, muss man mehr Kalorien über den Tag verbrauchen als man sich zuführt. Beim gesunden Abnehmen, gerne auch mit Shakes, geht es in der Hauptsache darum, weniger Kalorien zu sich zu nehmen aber dennoch immer satt zu werden. Shakes von Almased oder Yokebe nimmt man in einem eigens konzipierten Programm zu sich. Die Startphasen sind so erstellt, dass man nicht das Gefühl hat es fehle einem an etwas. Die Shakes halten über einen langen Zeitraum satt und sorgen so für einen Diäterfolg, ist die Startphase erst überstanden werden weitere Programme zur Ernährung angeboten. Hier kann man sich an gesundes Essen und dessen Zubereitung halten und ersetzt zum Beispiel eine Mahlzeit durch einen Shake.

Wie funktioniert Abnehmen mit Shakes

Almased oder Yokebe bieten hier Shakes zur Unterstützung einer Diät an, abnehmen mit Almased funktioniert über die Steuerung des Sättigungsgefühles. Ein Shake von Almased hält bis zu vier Stunden satt und sichert zu, keinen Heißhunger auf andere Dinge zu haben. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, aber ohne die Muskulatur zu benachteiligen oder die Schilddrüse aus ihrem Gleichgewicht zu bringen.
Shakes liefern in aller Regel immer hochwertige und leichtverdauliche Eiweiße, diese sorgen dafür, dass man lange satt ist und zu guter Letzt auch keinen Hunger auf Süßigkeiten oder Kohlehydrate wie Kartoffeln oder Nudeln verspürt.
Allen guten Diäten eins ist, sich eiweißreich zu ernähren. Shakes setzen hier an und bieten dem Abnehmwilligen die Möglichkeit, leicht und ohne verschiedene Mahlzeiten zubereiten zu müssen, schnell an eine optimale und ausgewogene Nahrung zum Abnehmen zu kommen.

Almased und Yokebe im Detail

Abnehmen mit Yokebe oder Almased, was verbirgt sich hinter den Shakes?
Almased besteht aus reinen, natürlichen Produkten. In der Hauptsache aus Joghurtkulturen, isoflavonreichem Soja und Honig. Almased ist vollständig glutenfrei, frei von zusätzlichem Zucker, künstlichen Aromen oder anderen Süßstoffen und belastet so keineswegs den Körper. Die exakte Zusammensetzung bleibt ein Geheimnis, sie ist aber medizinisch getestet und somit ohne Bedenken für eine Diät zu verwenden. Bevor aber eine Diät begonnen wird, sollte immer erst ein ärztlicher Rat eingeholt werden.
Yokebe besteht in der Hauptsache aus Sojaproteinen, Molkeproteinen und Honig. Weitere Inhaltsstoffe sind Mixturen die verschiedene Vitamine und Aminosäuren enthalten. Bei einer Diät sind diese besonders wichtig, da man auf eine abwechslungsreiche Nahrung mittels normaler Lebensmittel zunächst verzichtet. Hat man die Startphase erst überwunden, geht es über in die Ernährungsumstellung.
Beide Shakes sorgen dafür, dass man sich über einen längeren Zeitraum gesättigt fühlt. Sie sind hypokalorisch und helfen dadurch den Grundumsatz des Diätwilligen zu erhöhen. Da eine Shakemahlzeit mit rund 250 kcal um die 4 bis 5 Stunden satt hält, hat man nach Abzug der Schlafzeit von durchschnittlich 8 Stunden, 4 Mahlzeiten zu sich genommen und liegt bei der Kalorienaufnahme bei rund 1000 kcal pro Tag.
Diese niedrige Anzahl aufgenommener Kalorien verhilft dem Körper an seine Reserven zu gehen, da der Verbrauch eines erwachsenen Menschen deutlich höher ist als 1000 kcal, nimmt er ab.
Almased, sowie Yokebe helfen auch nach der Diät das Gewicht zu halten. Einmal pro Woche einen Shake-Tag eingelegt, unterstützt man sich selbst dabei ohne weiteren Aufwand sein Gewicht zu kontrollieren.
Der Almased Preisvergleich mit Yokebe ergibt, dass über einen Zeitraum von 3 Monaten Almased einige Euro günstiger ist. Hält man sich genau an die jeweiligen Packungsinformationen, so kommt man auf Kosten im Quartal für Almased in Höhe von knapp 315,00 Euro und für Yokebe in Höhe von knapp 342,00 Euro.

Fazit

Als Fazit ist zu beschreiben, dass beide Shakes sicher bei der Gewichtsreduktion hilfreich sind, beide Shakes sind eher süßlich im Geschmack welches im groben natürlich durch den beigefügten Honig zu erklären ist. Da man aber beide Shakes mit Früchten aufhübschen kann, sind hier vielerlei Möglichkeiten gegeben die Geschmacksrichtung seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen und vorallem Eintönigkeit vorzubeugen. Almased ist etwas dünnflüssiger als Yokebe, dies ist nicht etwa darin begründet dass man mehr oder weniger Pulversubstanz anrührt, sondern liegt vielmehr an der Grundzusammensetzung der beiden Präparate.
Almased ist kalorienreduzierter als Yokebe, hat hier allerdings auch weniger Eiweißanteil vorzuweisen. Macht man also eine Diät und gleichzeitig Sport zum Muskelaufbau sollte man eher zum eiweißreicheren Produkt tendieren.
Beide Produkte dienen dazu, ein langes Sättigungsgefühl auszulösen mit einer kleinen Mahlzeit (ein Shake statt einer Mahlzeit). Im Test hatte sich wohl gezeigt, dass Yokebe geringfügig länger sättigt. Aus diesem Grund sollte der diätende Mensch sich einfach danach entscheiden, welches Produkt ihm besser schmecken würde.

Leave a Reply